Fünf Brunnen Platz

Vor dem Raum des Kapitänsturms und der Stadtmauer befand sich bis zum 16. Jahrhundert ein tiefer Verteidigungsgraben. Nachdem die Gefahr vor einem Angriff der Türken zur Gewissheit wurde, errichtete man an diesem Platz eine Festungsmauer. Die dauerhafte Belagerung zwang die Erbauer der Stadt, ausreichend Mengen an Trinkwasser vorzusehen und zu sichern. Indem man die existierenden Gräben für die Wasserzufuhr verwendete, wurde eine große Zisterne mit fünf geschmückten Brunnen errichtet.


Fünf Brunnen Platz


Heute ist das der Fünf-Brunnen-Platz. Es sind auch Teile des Aquädukts erhalten, über den das Wasser direkt aus dem Vraner See hergeleitet wurde. Als keine Kriegsgefahr mehr bestand, ließ der österreichische Befehlshaber, General Ludwig Freiherr von Welden, in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf den Hafendämmen der Bastion Grimani den ersten öffentlichen Park in Dalmatien einrichten. Heute ist dieser Park mit fünf Brunnen der bildreichste Teil in Zadar.


http://www.tzzadar.hr/de/stadtfa-hrer/touristische-attraktionen/24-05-2007/fuenf-brunnen-platz